Sie sind hier: Startseite » Behandlungen » Bowen-Technik

Bowen-Technik

Die Bowen-Technik ist eine sanfte Behandlungsmethode mit dem Ziel, den Körper in Balance zu bringen und somit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Entwickelt wurde sie durch den Australier Tom Bowen (1916 - 1982).

Eine Behandlung besteht aus sanften, rollenden Bewegungen über einen Muskel oder eine Sehne. Die Griffe können auch durch leichte Kleidung durchgeführt werden.
Durch die gesetzten Impulse entspannt sich die Muskulatur, der Blut- und Lymphfluss verbessert sich und das Nervensystem wird ausbalanciert. Die Bowen-Technik eignet sich zur Behandlung von akuten wie chronischen Beschwerden.

Die entspannende Wirkung macht eine Bowen Behandlung als alleinige Methode ebenso erfolgreich wie als Unterstützung von traditionellen und modernen medizinischen Heilverfahren. Sie verbessert die Lebensqualität und verhilft zu mehr Beweglichkeit und innerer Ausgeglichenheit. Sportler verwenden sie, um ihr Leistungsniveau zu halten resp. zu steigern. Nach Anstrengungen ermöglicht sie dem Körper schneller zu regenerieren. Eine Bowen Behandlung ist für Menschen jeden Alters geeignet.

  • muskuläre Verspannungen
  • Sportverletzungen
  • Gelenkbeschwerden
  • Linderung bei chronischen Schmerzen
  • Menstruationsbeschwerden
  • Verdauungsbeschwerden
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Karpaltunnelsyndrom
  • chronische Müdigkeit
  • Ohren- und Kieferschmerzen
  • Unterstützung des Heilungsverlaufs nach Operationen
  • Lymphstauungen
  • und andere mehr

Behandlungszeit

Die benötigte Behandlungszeit variert je nach Beschwerden und kann zwischen 30 und 60 Minuten betragen.
Der optimale Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen beträgt 5-10 Tage.